. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Lesermail zum Artikel: 'Bahn im Tunnel als idealer Lärmschutz'

Zu den Zuschriften von G.Braun und Chr. Kuchlbauer zu dem Thema:
Leider baden beide Zuschriften in voller Unkenntnis der Sachlage und können deshalb so nicht stehen gelassen werden.
Tatsache ist hingegen, dass auf Betreiben der Gemeinde und Mitgliedern der Bit zahlreiche Gespräche im Wirtschaftsministerium stattgefunden haben und im Rahmen der Untersuchungen zur Erschließung des Flughafens nun eine Planung zur Tieferlegung der Bahn vorliegt, die von einem namhaften Ingenieurbüro erstellt wurde. Diese Untersuchung zeigt eindeutig, dass der bestehende Bahnhof nicht angetastet werden muss, die Rampenlängen sind völlig ausreichend. (Für Herrn Braun: Es gibt auch eine nicht unerhebliche Geländeneigung die man halt berücksichtigen muss.)
Die Planung würde im Zuge des vorgesehenen Ausbaus des dritten Gleises Lärmschutzwände im gesamten Ort erbringen, aber sie könnte mit übersehbarem Aufwand mit einem Deckel zu etwa 500 m Tunnel gestaltet werden. Das Bürgerbegehren wurde also zu 100 % umgesetzt, nun liegt eine Planung vor, die wesentlich weiter geht als die Chimäre der Straßenunterführung und nun muss man folglich überprüfen wie man sie finanzieren könnte.
Eine Planung machen zu lassen um sie anschließend sofort in den Papierkorb zu werfen, wäre ein Schildbürgerstreich. Wir wohnen aber in Oberschleißheim und nicht in Schilda!
Dr.-Ing. Casimir Katz
 
(weitere Lesermails zu diesem Thema)


15.01.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim