. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Lesermail zum Artikel: 'Fast 400 klagen über Fluglärm'

Von einer Belästigung durch Fluglärm (vor allem in der Nacht) in Oberschleißheim zu sprechen, finde ich ein wenig übertrieben. Wer davon spricht, hat noch nie eine wirkliche Fluglärmbelästigung erlebt. Ich habe über 20 Jahre in der Nähe des Flughafens München-Riem gelebt. Ich weiß, wovon ich spreche. Da flogen die Maschinen mit bereits ausgefahrenen Rädern in Kirchturmhöhe über die Häuser.
Viel mehr sollten sich die Grünen (und alle anderen Parteien) gegen die immense Lärmbelästigung durch den Verkehr auf der Autobahn München-Deggendorf einsetzen. Wir wohnen ziemlich am westlichen Ende der so genannten Ertlsiedlung. Obwohl die Entfernung zur Autobahn mehrere hundert Meter beträgt und sich zwischen dieser und unserem Haus noch eine Häuserreihe (Am Gänsbach) und mehrere Baumreihen befinden, ist der Tag und Nacht andauernde Lärm massiv zu hören.
Um einigermaßen ruhig schlafen zu können, bleibt uns seit Jahren nichts anderes übrig, als vor dem Zubettgehen gründlich zu lüften und dann über Nacht Fenster und die Läden geschlossen zu halten. Lediglich bei (seltener) Ostwind-Wetterlage ist die Situation besser. Da hören wir dann zwar ab und zu einen Zug oder die S-Bahn, aber das dauert nicht die ganze Nacht. Sicher wird sich die Situation nicht besssern, wenn - wie geplant - zwischen der Siedlung und der Autobahn auch noch eine Umgehungsstraße gebaut wird.
Johann Rappolder
 
(weitere Lesermails)


23.11.2010    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim