. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
SPORT

Mehr zu zittern als erwartet

Einen hart erkämpften Erfolg errangen die Handballerinnen des TSV mit 18:17 (9:8) gegen den Lokalrivalen SC Eching. Mit 10:0 Punkten haben sie damit in der Bezirksoberliga ihre weiße Weste behalten. Der Vorsprung auf den nächsten Verfolger beträgt  nun schon drei Punkte.
In den ersten 10 Minuten konnte der TSV sich glatt mit 4:1 absetzen. Während der Gast Mühe hatte, ins Spiel zu kommen, lief beim TSV das Konterspiel sehr gut. Doch schnell war es mit der Souveränität vorbei, technische Fehler und Fehlwürfe brachten nach 21 Minuten erstmals eine 6:5-Führung für Eching. Bis zur Pause schien der Tabellenführer das Spiel wieder in den Griff zu bekommen und führte mit 9:8. Doch nach 38 Minuten führte wiederum Eching, diesmal gar mit zwei Toren (10:12), nach 46 Minuten stand es 13:15.
Die TSV-Frauen scheiterten immer wieder an der herausragenden Gästetorfrau Melanie Schild, die auch beste Chancen entschärfte. Erst vier Toren in Serie war dann in der 54. Minute eine 17:15-Führung zu verdanken, Franziska Habla (6) gelangen in dieser Phase vier Tore in Folge. Doch in den letzten zwei Minuten wurde es dann noch mal spannend, der TSV musste in Unterzahl noch einmal zittern, ehe beide Punkte in Schleißheim blieben.
Tatjana Hagenauer (Tor), Ellen Schobert (4/3), Michaela Nagel (3),Katharina Schneider (1), Corinna Engelhardt, Steffi Niederlechner, Franziska Riedel (4/4), Claudia Wagner, Franziska Habla(6),Doris Rößner, Theresa Gassner, Lena Glasnauer, Janine Raith, Nicole Möllenhoff


18.11.2010    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim