. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
SPORT

Nachwuchskeeper Jell brachte die Wende

Beim Auswärtsspiel der dritten Mannschaft der TSV-Handballer beim TSV Dachau 65 musste die Mannschaft auf Stammtorhüter Florian Boch und Regisseur Carlos Riedelbauch wegen Erkrankung verzichten. Dafür standen Maximilian Jell (A-Jugend) und Dirk Ratz als Torhüter parat. Gruselig war der Start. Durch eine extrem hohe Fehlerquote des TSV im Angriff kamen die Gastgeber immer wieder rasch in Ballbesitz und gingen schnell mit 4:0 in Führung, ehe den Schleißheimer endlich ein Treffer gelang. Die Abwehrleistung der Schleißheimer war zu zögerlich, die Mannschaft wirkte gedanklich nicht auf dem Feld. So überrannten die Dachauer den ZSV bis zum 9:1.
Mit einer Umstellung sollte das Team nun aufgeweckt werden. Torhüter Dirk Ratz kam als Abwehrchef auf die Platte und Maximilian Jell kam zu seinem Einsatz. Diese Umstellung und auch das Time-out zeigte Wirkung. Auf einmal stand die Abwehr wesentlich aggressiver und sicherer und Maxi Jell entschärfte die Würfe souverän. Bis zur Halbzeit ließ er gerade noch 4 Tore zu und Schleißheim gelanges, bis zum 8:13 Halbzeitstand etwas aufzuschließen.
Den Aufwind vor der Halbzeit konnte das Team mit in die 2. Halbzeit nehmen. Durch ein wesentliches temporeicheres Angriffsspiel und einer leichtfüßigen Abwehr kam Dachau völlig von der Rolle. Die Gäste jedoch holten mehr und mehr auf und glichen Mitte der Halbzeit zum 15:15 aus. Ab da rollte das Schleißheimer Spiel, Maximilian Jell wuchs über sich hinaus und ließ auch in der Halbzeit 2 nur noch 4 Gegentore zu. Mit schönen Angriffskombinationen und mutigen Einzelaktionen gegen die Routiniers aus der Nachbarstadt bekam das Team Oberwasser und ging – zu diesem Zeitpunkt völlig verdient – mit 20:15 in Führung. Eine kleine Schwächephase nutzte Dachau zu den Anschlusstreffern zum 20:17. Den Schlusspunkt setzt jedoch der TSV Schleißheim zum 21:17 Sieg.
TSV: Maximilian Jell, Fabian Eppinger 4, Florian Faff 2, Markus Widmann, Philipp Neumann 3, Stephan Spiller, Christoph Hennig (5) Dirk Ratz 2, Michael Edlhuber, Sebastian Bönnemann, Felix Mahr 1, Francis Wenke 4

18.01.2010    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim