. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
SPORT

Erster größerer Rückstand am Ende

Mit einer Heimniederlage starteten die Handballer des TSV Schleißheim in die Bezirksoberliga. Gegen die SG Moosburg, letztes Jahr nur knapp dem Abstieg entgangen,  gab es ein 29:32 (17:16).
Das erste Tor der neuen Saison war den Gastgebern vorbehalten. Mit 1:0 gingen die Hausherren in Führung, konnten sich aber in einer durchaus schwungvollen Anfangsphase erstmals beim 6:4 über mehr als nur ein Tor Vorsprung freuen. Die Partie war während der gesamten ersten Hälfte äußerst ausgeglichen. Über ein 8:8 konnten dann beim folgenden neunten Treffer erstmals auch die Moosburger die Führung für sich verbuchen. Aber auch das 8:9 und 8:10 hielt nur wenige Augenblicke. Mit konzentrierten Angriffsaktionen und schnellem Umschalten von Abwehr auf Angriff konnten die Schleißheimer sich die Führung zurück erkämpfen. Nach zwischenzeitlich drei Treffern Vorsprung (17:14) wurde aber lediglich ein Treffer mit in die Halbzeitpause (17:16) gerettet.
Die zweite Spielhälfte begann ähnlich ausgeglichen, wie die erste geendet hatte. 17:17, 18:18, 20:20 – alles Spielstände, die deutlich machen, dass es keinem Team gelang, sich auch nur geringfügig abzusetzen. Ab der 45. Minute wurde das Schleißheimer Spiel dann aber etwas holpriger. In der Abwehr wurden durch Abstimmungsfehler einfachste Tore zugelassen und im Angriff mehrfach gute Torchancen vergeben. Folgerichtig konnten die Gäste die Führung wieder zurückerobern.
Wenngleich sie – ähnlich wie in der ersten Hälfte – nicht nennenswert davon ziehen konnten, reichte es, die Gastgeber über weite Strecken zumindest auf ein oder zwei Treffern Distanz zu halten. So wurden die Schleißheimer Ausgleichstreffer zum 26:26 und 27:27 im Gegenzug sofort wieder mit Treffern der Gäste beantwortet, so dass die Hausherren trotz großer Bemühungen nicht noch einmal in Führung gehen konnten. Trotz erhöhtem Risiko in den Schlussminuten gelang es denn Spielern von Trainer David Holzer letztendlich nicht mehr, das Blatt doch noch zu wenden und sie mussten sich mit 29:32 geschlagen geben.
TSV: Ralf Wenger (TW), Stephan Schmeing (TW), Constantin Walenta, Sebastian Herrmann (2), Sebastian Spirkl (3), Matthias Bruchner (1), Matthias Riedel (2), Christoph Nagel (11/4), Tobias Karlhuber (2), Lars Petzold (2), Thorsten Jäkel (1/1), André Schwindt (2), Benjamin Heinze, Manuel Hanöfner (3).

01.10.2009    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim