. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
SPORT

Trotzreaktion nach bösen Verletzungen

Eine Auswärtsniederlage zum Saisonschluss hat die Tabellenposition der Handballerinnen des TSV in der Landesliga Süd nicht mehr verändert. Beim Post SV München gab es ein 20:22 (9:12) Jetzt muss abgewartet werden, ob der erreichte Tabellenplatz zu Relegationsspielen um den Klassenerhalt berechtigt oder ob nach einem Jahr in der Spielklasse bereits wieder Schluss ist.
Im ersten Spielabschnitt war die Deckungsarbeit von Schleißheim viel zu passiv. Post SV konnte sich dadurch schnell einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeiten (5:2). Die Schleißheimer Angriffsbemühungen wurden durch eigene technische Fehler unterbrochen oder aber durch hartes Deckungsverhalten vom Gastgeber unterbunden. Bis zum Halbzeitpfiff (12:9) blieb es bei den drei Toren Differenz. 
Anfangs der zweiten Hälfte vergrößerten die Postler den Abstand auf fünf Tore (15:10). Die Härte des spiels forderte nun eine erste Verletzung. Sabine Höhn wurde im Sprung gestoßen und schlug mit dem Rücken und Kopf auf – Verdacht auf Gehirnerschütterung. Kurze Zeit später erwischte es auch noch Lena Glashauser am rechten Knie und Corinna Engelhardt an der rechten Hand. Glashauser musste direkt ins Krankenhaus gebracht werden.
Mit einer entsprechenden Trotzreaktion kamen die Schleißheimerinnen nun deutlich besser ins Spiel. Von 19:13 konnten sie auf 19:18 verkürzen. Es blieb jedoch bei dieser Ergebniskorrektur.
TSV: Köppl Karola (TW), Hagenauer Tatjana (TW), Engelhardt Corina (2), Höhn Sabine, Herrmann Theresa (1), Möllenhoff Nicol, Nagel Michaela (4), Riedel Franziska (2/1), Schobert Ellen (11/4), Schneider Katharina, Wagner Claudia, Glashauser Annalena


04.05.2009    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim