. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
MARKTPLATZ

'Firmenbus' für die Schreiner Group

Mit einer großen Mobilitätsanalyse nimmt die Schreiner Group nun die Verkehrsanbindung ihrer Mitarbeiter an den Betrieb und den eigenen Fuhrpark unter die Lupe. 'Der Arbeitsweg beansprucht oftmals Zeit, Nerven und das Portemonnaie, gleichzeitig kann er die Umwelt belasten', heißt es in einer MItteilung des Unternehmens, 'es ist deshalb wichtig, sich mit dem Thema Mobilität zu beschäftigen'.
Gemeinsam mit der Stadt München analysieren mehrere Unternehmen die Arbeitswege ihrer Mitarbeiter. Entworfen werden alternative Mobilitätskonzepte, die den Mitarbeitern helfen und den Verkehr in und um München nachhaltig entlasten. Am Anfang steht dabei eine Auswertung nach Postleitzahlen. Sie zeigt an, woher die Mitarbeiter kommen und wie die Verkehrsströme laufen.
Optimal hat sich für die Schreiner Group in diesem Zusammenhang die neu eingerichtete Buslinie 291 nach Dachau ergeben, die den Betrieb mit einer Haltestelle direkt am Firmengelände ans öffentliche Verkehrsnetz anbindet. 'Jetzt können Mitarbeiter deutlich zeitsparender und ohne Auto ihren Arbeitsplatz erreichen', heißt es aus dem Unternehmen. Modernes Mobilitätsmanagement schließt aber auch den Firmenfuhrpark mit ein. Dabei geht es unter anderem darum, den CO2-Ausstoß und den Kraftstoffverbrauch zu verringern. Zu diesem Zweck werden spezielle Spritspartrainings für Vielfahrer angeboten.

29.04.2009    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim