. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Gewerbegebiet als Lärmschutz 'Horrorvorstellung'

Die Pläne, entlang der Autobahn A 92 ein Gewerbegebiet als Lärmschutz für den Ort auszuweisen, sind für die Grünen 'völlig untauglich'. 'Gewerbegebiet plus Straße sind eine Horrorvorstellung, die das westliche Oberschleißheim städtebaulich zu einem grässlichen Siedlungsbrei herabstufen', empört sich Ortsverbandssprecherin Bernadette André-Wallis in einer Stellungnahme, so werde der Ort 'ein häßlicher Moloch'. Der Gemeinderat hat zu dieser Initiative der FDP bereits vorbereitende Studien in Auftrag gegeben.
Die Grünen wollen stattdessen einen Lärmschutzwald pflanzen. 'Ein gut strukturierter Mischwald absorbiert auf der großen zur Verfügung stehenden Fläche sowohl den Lärm als auch Schadstoffe und Feinstaub', heißt es in der Stellungnahme. Der Wald könnte zusätzlich für die Freizeitnutzung noch um Wege, kleine Freiflächen, Spielplätze und ähnliches angereichert werden. 'So könnte der westliche, bevölkerungsreiche Teil von Oberschleißheims ein ähnlich wertvolles Naherholungsgebiet erhalten, wie es der östliche Teil mit dem Berglwald und dem Schloßumfeld bereits hat', skizzieren die Grünen.
 Ein Gewerbegebiet aber führe nur zu mehr Verkehr innerorts und entlang der Straßen zu den Nachbarorten, argumentiert André-Wallis, zudem stelle Gewerbe 'in vielen Fällen selbst eine Lärmquelle dar'. Als Lärmschutz sei es daher völlig verfehlt. Weiterhin sei 'äußerst fraglich', ob auch tatsächlich qualitätvolles Gewerbe angesiedelt werden könne, wie das der Antrag fordert. Schließlich stünden bereits umfängliche Gewerbeflächen leer. 'Und Billigdiscounter und ähnliches wie im Gewerbegebiet Sonnenstraße sind jedenfalls nicht das Gewerbe, das Oberschleißheim derzeit benötigt', betonen die Grünen. Zunächst müsse ohnehin die weitere Planung zum Ausbau der Autobahn A92 abgewartet werden. Sollte der geplante sechsstreifige Ausbau umgesetzt werden, müsse der Bund für Lärmschutzmaßnahmen sorgen, die dann um den Wald ergänzt werden können.


(Hierzu ist ein Lesermail eingegangen.)


24.04.2009    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim