. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
SPORT

Stetig abgesetzt

Zwei spielfreie Wochenenden lagen hinter den Handballern des TSV in der Bezirksoberliga, so dass sie die SG Moosburg mit einiger Ungewissheit über den aktuellen Leistungsstand empfingen. Das Spiel begann relativ langsam, die ersten Minuten waren geprägt von einem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften, so dass keine Mannschaft nennenswert in Führung gehen konnte. Jeder Treffer der Gäste wurde prompt mit einem Tor der Schleißheimer beantwortet. Beim 4:6 führte erstmals ein Team mit mehr als einem Tor. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte war keine der beiden Mannschaften überlegen, wenngleich die Moosburger kleine Vorteile hatten und stets mit ein bis drei Treffern führten.
Schleißheim konnte gut mithalten, schaffte es aber bis zur Pause nicht, den Ausgleich zu erzielen und musste sich nach 30 Minuten mit einem 13:15 begnügen. Wesentlich schneller als in der ersten Spielhälfte ging es nach der Pause weiter. Zwei überraschende Treffer der Schleißheimer führten zum lang ersehnten Ausgleich (15:15). Über das 16:16 wenige Augenblicke später konnten die Gastgeber nach etwa 35 Minuten die Führung für sich verbuchen und sie vorerst auf 19:16 ausbauen.
In den folgenden Minuten waren die Schleißheimer zwar immer in Führung, verpassten es aber, den Vorsprung deutlicher auszubauen, so dass die Moosburger stets in Schlagdistanz blieben und ihren Rückstand konstant auf zwei bis drei Treffern hielten. Ab der 40. Spielminute kam das Schleißheimer Spiel dann immer besser ins Rollen, was sich sofort auch auf der Anzeigetafel niederschlug. Beim 24:18 konnte man Mitte der zweiten Hälfte eine relativ komfortable Sechstoreführung vorweisen und sie beim 29:21 sogar auf acht Tore ausbauen. Zum Ende der Partie versuchten die Gäste mit einem Endspurt noch mal etwas Schadensbegrenzung zu betreiben, während die Hausherren auf Grund ihres deutlichen Vorsprung etwas das Tempo drosselten und das Schleißheimer Spiel wieder etwas fehleranfälliger wurde. Dennoch konnten die Schleißheimer mit 33:25 einmal mehr einen deutlichen Sieg in eigener Halle einfahren und rangieren nach diesem Spieltag auf Rang sechs der Tabelle.
TSV: Christopher Schindler (TW), Florian Keym (TW), Constantin Walenta 1, Sebastian Herrmann 3, Se- bastian Spirkl 3, Matthias Riedel 6, Daniel Kierdorf 2, Christoph Nagel 9/6, Thomas Mittermeier 3, Matthias Bruchner 1, Fabian Machunze, Konstantin Kober 5, David Holzer

10.11.2008    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim