. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Reihen der BIT wieder schließen

'Und sie bewegt sich doch - die Idee vom Bahn im Tunnel', freut sich der Vorstand der Bürgerinitiative. In einer vom Vorsitzenden Peter Benthues unterzeichneten Erklärung wird der Beschluss der Bürgerversammlung der Stadt Unterschleißheim begrüßt, statt der Unterführung der Bezirksstrasse die Bahngleise in einen Tunnel zu fordern. Darin sieht die BIT 'einen möglichen Sinneswandel von Bürgermeister Rolf Zeitler und des Stadtrates'.
In der Stellungnahme heißt es wörtlich:
'Die BIT kämpft seit 17 Jahren unbeirrt trotz öffentlicher Häme einiger Lokalpolitiker für diese Idee und Forderung gegenüber der Deutschen Bahn AG und den zuständigen Stellen und hat auch in der Vergangenheit diese Linie nicht verlassen. Leider haben sich außer der Gemeinde Oberschleißheim die übrigen Gemeinden bisher nicht zu der eindeutigen und einmütigen Forderung nach einer Bahn in den Tunnel bekannt, auch die Stadt Unterschleißheim nur wage trotz der beiden anders lautenden Bürgerentscheide.
Dabei ist die Machbarkeit in den Gemeinden Ober- und Unterschleißheim, Eching und Neufahrn längst nachgewiesen, es fehlt nur noch an dem notwendigen politischen Willen der Planungsträger. Natürlich kostet eine solche Maßnahme Geld, viel Geld sogar. Dass aber auch dies kein Hindernis sein muss, haben die Pläne um den Transrapid gezeigt und es wäre nunmehr angebracht, die nicht mehr benötigten Steuergelder zur Stärkung der Verkehrsanbindung an den Flugplatz für die Bahn im Tunnel frei zu machen.
Die Bürger in den betroffenen Gemeinden entlang der S 1 haben einen Anspruch auf Lärmschutz, die Gemeinden dürfen nicht länger zerschnitten werden, die durch die Bahnkreuzungen verursachten Verkehrsstaus müssen aufhören. Deshalb hat sich die BIT im letztlich erfolgreichen Kampf gegen den Transrapid massiv zu Wort gemeldet. Sie hat auch bei der Deutschen Bahn an höchster Stelle um ein aufklärendes Gespräch hinsichtlich der künftigen Planungen beim Ausbau der Bahngleise auf der Strecke der S 1 nachgesucht, leider erfolglos mit dem Hinweis, dass es entsprechende Pläne seitens der Bahn nicht gäbe. Die Bahn hat dagegen an das zuständige Verkehrsministerium verwiesen. Die BIT hat nunmehr die Verkehrsministerin Müller um dieses Gespräch nachgesucht.
Die BIT wendet sich auch gegen die Pläne der Freien Wähler in Oberschleißheim, die mit einer kontraproduktiven Unterschriftaktion die Unterführung der B 471 unter die Gleise durchsetzen wollen. Sie fordert die Freien Wähler auf, diese Aktion unverzüglich zu stoppen und sich wieder in die Phalanx der Befürworter der Bahn im Tunnel im Gemeinderat einzureihen. Die BIT ist gestärkt und bereit, auch künftig für ihre Ziele und Forderungen , dass in den Gemeinden Ober- und Unterschleißheim, Eching und Neufahrn die Gleise in den Tunnel verlegt werden, einzutreten. Sie vertritt nach wie vor die Meinung, dass damit auch die Frage einer Expreß-S-Bahnverbindung zum Flughafen gelöst werden kann.'


(Hierzu ist ein Lesermail eingegangen.)


22.04.2008    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim