. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
SPORT

Sogar in Unterzahl den ersten Sieg erkämpft

Ihr erster Saisonsieg gelang der männlichen D-Jugend der TSV-Handballer in der Bezirksliga Mitte beim 6:5 (5:3) gegen den SC Freising. Dabei konnte die Mannschaft von Trainerin Franzi Riedel nur mit sieben Spielern starten, also ohne Auswechselspieler. Auf zwei Ziele hatte sich die Mannschaft eingeschworen: sie wollten endlich einmal mehr als 10 Tore werfen, und nicht wieder mit mehr als 10 Toren Unterschied verlieren.
Die ersten fünf Minuten des Spiels verliefen auf beiden Seiten mit vielen technischen Fehlern oder Fehlwürfen, so dass das Spiel lange Zeit 0:0 stand. Dann endlich fand ein Wurf von Michi Gruber den Weg ins Tor, und die Schleißheimer konnten mit 1:0 in Führung gehen. Bald darauf konnten die Freisinger allerdings ausgleichen. Doch die Heimmannschaft kämpfte an diesem Tag in der Abwehr um jeden Ball, so dass sie auch oft mit Ballgewinnen belohnt wurden. Im Gegenzug spielten sie auch im Angriff schön zusammen, und Leo Wolejnik, Julian Baumann und nochmals Michi Gruber konnten den Ball im Tor versenken. Auch der sehr stark haltende Torhüter Valentin Bauer trug mit seinen Paraden dazu bei, dass die Freisinger in der ersten Halbzeit nur dreimal ins Tor trafen, so dass man erstmals heuer mit einer Führung in die Halbzeit ging.
Der angeschlagene Leo Wolejnik, der in der ersten Halbzeit nach einem Wurf unglücklich auf sein Handgelenk gefallen war, kämpfte in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit noch einmal mit seinen Mitspielern. Bei einer weiteren tollen Abwehraktion wurden die Schmerzen aber so groß, dass er nicht mehr weiter spielen konnte. Also mussten die Schleißheimer die restlichen knapp 15 Minuten in Unterzahl bestehen. Erst zwei Minuten vor Ende gelang den Freisingern der Anschlusstreffer. Die Fans und die Trainerin hatten nun schier endlose zwei Minuten zu überstehen, da die Gäste noch ein paar Mal frei vors Tor kamen. 'Diesen Sieg haben die Jungs sich richtig verdient', jubelte Trainerin Riedel.
TSV: Valentin Bauer (Tor), Michi Gruber (4), Julian Baumann (1), Martin Breitmoser, Leo Wolejnik (1), Maxi Fettke und Philipp Forstner.

03.12.2007    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim