. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
MARKTPLATZ

Klimawandel als Chance

Klimawandel als Chance

Die zunehmende Erderwärmung und den steigenden CO2-Ausstoß als technische Herausforderung und wirtschaftliche Chance anzunehmen - das ist die Aufforderung eines Wirtschaftsdialogs, der am Donnerstag in der Flugwerft an die hundert Firmenvertreter des bayerischen Mittelstandes angelockt hat. In fünf branchenspezifischen Workshops entwickelten die Teilnehmer innovative Ideen zum Klimaschutz. Klaus Töpfer, stellvertretender Vorsitzender des Rates für nachhaltige Entwicklung, motivierte die Runde in einer Videobotschaft. 'Umweltschutz ist keine Belastung für die Wirtschaft', betonte der Bundesumweltminister a.D., 'wir brauchen kreative Menschen, um die technischen Herausforderungen zu meistern und die wirtschaftlichen Chancen zu nutzen, die sich aus dem Klimawandel ergeben.' Marcel Huber, Staatssekretär im Bayerischen Umweltministerium, nannte 'Umwelttechnik entscheidend für die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands'. Gefragt seien 'Gesamtkonzepte, die den CO2-Ausstoß reduzieren und energieeffizient arbeiten'.
In den Themefeldern Automotive/Logistik, Bauwirtschaft, Energie-/Landwirtschaft, Handel und produzierendes Gewerbe wurden von den Teilnehmern dann Ideen zum Umweltschutz entwickelt, die nun ein Jahr begleitet werden und dann um den mit 100.000 Euro dotierten Umweltpreis von Kyocera, der Deutschen Umwelthilfe und dem Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft antreten. Als Geste des Abends wurden 1000 Energiesparröhren von Philips zu Gunsten des Schulreferats der Stadt München für die Schulen der Stadt gespendet. Das bedeutet eine Einsparung von ca. 84 Tonnen CO2 und eine Stromeinsparung im Wert von ca. 14.000 Euro.
Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft als Veranstalter lobte die 'einzigartige Atmosphäre der Flugwerft'. Das Bild zeigt (v. li.) Oliver Kreth, Marketing Direktor bei Kyocera und Stifter des Umweltpreises, Ernst Rauch von der Münchener Rückversicherung, Forscher für Klimarisiken, Dr. Marcel Huber, Staatssekretär im Bayerischen Umweltministerium und Volker Knittel vom Veranstalter.

17.11.2007    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Ihre Weihnachtsgrüße auf der schleissheimer-zeitung.de

Konkurrenzlos günstig - und unkompliziert von jedem gelesen!

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim