. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
SPORT

Immer wieder Tore in Serie kassiert

Im zweiten Heimspiel der in der Bezirksoberliga erwischten die Handballer des TSV gegen die SpVgg Deggendorf einen guten Start. In den ersten zehn Minuten konnte man gleich eine Zwei-Tore-Führung erarbeiten (4:2). Dann aber gelang es der Heimmannschaft nicht mehr, ihre Torchancen konsequent zu nutzen. Im Gegenteil: vom 6:4 weg gelangen den Gästen fünf Tore in Folge, so dass die Schleißheimer plötzlich einem Drei-Tore-Rückstand hinterher laufen mussten.
Nach der Pause lief es nicht wirklich besser. Nach rar gesäten eigenen Torerfolgen kassierte man dreimal drei oder mehr Gegentore am Stück, so dass Deggendorf plötzlich 12:16 und kurz darauf sogar 14:22 führte. Obwohl noch etwa 15 Minuten zu spielen waren, schafften die Schleißheimer es nicht mehr, zurückzukommen. Viel zu oft haderten die Spieler mit sich selbst oder den Schiedsrichterentscheidungen und verloren die Konzentration. Zwar gab es vereinzelt Hoffnungsschimmer durch schöne Einzelleistungen, viel zu oft wurde aber überhastet und unkonzentriert abgeschlossen. Auch das Umstellen der eigenen Abwehr, die schon ab Mitte der zweiten Hälfte immer offensiver wurde, verunsicherte eher die Schleißheimer und eröffnete so den Gästen viele einfache Torchancen. Am Ende stand so ein 24:32 (11:13).
TSV: Gerhard Kober (TW), Christopher Schindler (TW), Constantin Walenta, Sebastian Herrmann, Matthias Riedel (1), Christoph Nagel (4/1), Fabian Machunze (1), Thorsten Jäkel (10/4), André Schwindt (1), Joschka Reichert, Thomas Mittermeier, Christian Börner, Daniel Kierdorf (3), Manuel Hanöfner (4)

04.10.2007    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim