. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
SPORT

Tolle Werte im Mehrkampf

Tolle Werte im Mehrkampf

Mit den Oberbayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen endete die Leichtathletiksaison für den TSV. 2006 mit dem größten Team angetreten, meldete Schleißheim dieses Jahr nur vier Athleten zu den Siebenkämpfen der weiblichen Jugend sowie zum Zehnkampf der männlichen Jugendlichen. Durch die ein oder andere Verletzung oder Trainingsrückstand war das Schleißheimer Team etwas dezimiert.
Matthias Loipersberger, seit Monaten an einer Achillessehnenreizung laborierender 100m-Spezialist, stellte sich zumindest den ersten drei Disziplinen im Mehrkampf, um seinen Fitnessstand zum Ende der Saison noch einmal zu testen. Mit 11,89 Sekunden fehlte zwar eine Zehntel zu seiner im Juni aufgestellter Saisonbestzeit, aber schmerzfrei sprinten zu können, sei Erfolg genug, so Loipersberger nach dem Lauf.
Mit Katharina Kratzer in der weiblichen Jugend A (U20) und Daniela Blöchl in der weiblichen Jugend B (U18) stellte der TSV zwei Athletinnen im Kampf um die Punkte über sieben Disziplinen. Mit dem 100m-Hürdenlauf begann für beide der zweitägige Wettkampf am Fuße der Zugspitze gleich mit einer 'Wackeldisziplin'. Trotz größerer Patzer - bei Daniela Blöchl an den ersten zwei und Katharina Kratzer (im Bild) an den letzten beiden Hürden - liefen beide eine noch relativ gute Zeit heraus, was aber wertvolle Punkte auf die Konkurrenz kostete.
Den anschließenden Hochsprung absolvierten beide nahe an den Bestleistungen (1,43 m Kratzer, 1,33 m Blöchl). Beim Kugelstoßen blieb Kratzer, momentan achtbeste Kugelstoßerin in Oberbayern, zwar 60 cm unter ihrer Bestleistung, gewann den Wettbewerb aber dennoch. Daniela Blöchl stieß alle drei Versuche deutlich über ihre Bestmarke und blieb mit 8,85 m weiterhin auf Rekordkurs. Nach den 100 m für Blöchl sowie 200 m für Kratzer endete der erste Tag für beide nicht nur mit zwei weiteren persönlichen Bestzeiten, sondern auch jeweils eigenem Punktrekord.
Ein verkrampfter Wettkampfbeginn am zweiten Tag mit dem Weitsprung kostete Katharina Kratzer die am ersten Tag angehäufte Punktereserve. Sie verlor mit 4,09 m ganze 80 Zähler. Auch Daniela Blöchl hatte sich trotz Bestleistung mit 4,22 m noch etwas mehr versprochen. Dafür gelang ihr dann im letzten Versuch des darauffolgenden Speerwurfs der große Wurf. Mit 28,40 m flog der 600g-Speer so weit wie noch nie und nur drei Konkurrentinnen warfen weiter. Katharina Kratzer reichte schon 23,61 m zu neuer Bestleistung. Sie konnte somit ein paar verlorene Weitsprung-Punkte aufholen.
Beim allseits gefürchteten 800 m Lauf bei sommerlicher Mittagshitze verfehlte Katharina Kratzer ihr selbst gestecktes Ziel von unter drei Minuten knapp. Es reichte in der Endabrechnung aber zum 6. Platz mit 2716 Punkte in der oberbayerischen Meisterschaft. Daniela Blöchl, vor einigen Wochen auf den 17. Platz der Oberbayerischen Bestenliste gelaufen, gelang zumindest mit 2:45,51 min eine Verbesserung ihrer 800 m Bestleistung im Rahmen eines Siebenkampfs.
'Fünf Bestleistungen und eine riesige Steigerung von 650 Punkten innerhalb eines Jahres für Daniela zeigen, dass sich das spezielle Training mit einem detaillierten Trainingsplan bis hin zum Krafttraining ausgezahlt hat', bilanzierte Trainer Martin Kallmeyer, 'aber auch bei Katharina, die nicht so spezifisch trainiert, war trotz den Patzern im Weitsprung und Kugelstoßen eine Verbesserung drin.'

01.10.2007    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker

16.07.17, Betreff: Re: AW: Bitte verzeihen sie mir ihren Fehler

WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim