. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
SPORT

Lichter in der Halle ausgeschossen

Eine katastrophale Chancenauswertung bescherte den Schleißheimer Handballern die erste Niederlage in dieser Saison. In der Bezirksoberliga gab es gegen den Meisterschaftsmitfavoriten MTV Ingolstadt ein 21:30 (6:13). Nach missratenem Beginn - Ingolstadt konnte sich schnell mit vier Toren absetzen - setzten sich die Hausherren viel zu früh unter Druck, möglichst schnell den Ausgleich zu erzielen, statt mit Ruhe ihr gewohntes schnelles, aber sicheres Spiel zu suchen. Dies führte zu mangelhaft vorbereiteten und schlecht ausgeführten Torwürfen. Dies erhöhte nun wiederum die Unsicherheit, so dass zur Wurfschwäche noch Passunsicherheiten vor allem in Gegenstoßsituationen kamen. So wurde Ingolstadt immer sicherer und konnte problemlos einen 13:6-Pausenvorsprung herausspielen.
Kampflos wollte sich Schleißheim aber nicht ergeben. Neu eingestellt kam man aus der Kabine und schöpfte noch einmal Hoffnung, als man durch deutlich verbesserte Angriffsleistung auf vier Tore verkürzen konnte. Aber in der Folge wurden wieder beste Chancen ausgelassen, unter anderem vier Sieben-Meter-Würfe vergeben. An diesem Abend konnte kaum einer der eingesetzten Spieler die nötige Konzentration und das Durchsetzungsvermögen aufbringen, die gegen eine gute Abwehr mit einem stabilen Torwart notwendig ist, um erfolgreich zu Abschluss zu kommen.
TSV: Schindler Christoph TW, Allmann Stefan TW, Hanöfner Manuel 7, Nagel Christoph 3, Jäkel Thorsten 2, Putnik Mario 2, Kierdorf Daniel 1, Kober Konstantin 2, Lemkau Ralf, Machunze Fabian 2, Mittermaier Thomas, Petzold Lars 1, Reichert Joschka, Riedel Matthias, Schwindt André 1.

18.10.2006    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim