. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Lesermail zum Artikel: 'Mehr Bauland in Badersfeld'

Sehr geehrte Frau Lindbüchl,
ich bin in Badersfeld aufgewachsen und sehe Badersfeld als meine Heimat an. Ich war am Dienstag ein Besucher der Gemeinderatssitzung, weil ich die Diskussion bzw. die Abstimmung zu unseren Bauvoranfragen (meine Mutter, meine Geschwister und ich) verfolgen wollte.
Dabei hörte ich sehr gespannt die Argumentationen der einzelnen Parteien an. Etwas verwundert war ich bei der Argumentation Ihrer Fraktion. Dabei ging es sehr wohl um Naturschutz (für den wir als Badersfelder auch stehen), aber auch um das "Naherholungsgebiet" Dachauer Moos und die Argumentation, dass doch, wer seine Heimat liebt, nicht unbedingt die Heimat belasten sollte, indem er seine Kinder oder Enkel mit dem Auto zum Ballettunterricht fährt und somit im Stau steht und evtl. dadurch die Umwelt belastet.
Hier frage ich mich, wer für die Infrastruktur und die Anbindung eines Ortsteiles von Oberschleißheim verantwortlich ist? Die Bewohner von Badersfeld? Oder ist es nicht so, dass der Gemeinderat die Möglichkeit hätte, die Anbindung/Infrastruktur so zu gestalten, dass nicht jeder in Badersfeld auf ein Auto angewiesen ist?
Zum Thema Auto und Naturschutz stelle ich mir auch die Frage, was denn Ihre Fraktion gegen den täglichen Verkehr auf der Baderstraße in Richtung B471 unternimmt? Wir sprechen hier von einem Durchfahrtsverkehr von ca. 5000 Autos und LKW's! Die fahren direkt durch Ihr Naherholungsgebiet und keinen interessiert es. Wo wird denn hier in Zukunft das Dachauer Moos vor diesen Einflüssen geschützt?
Den Aussagen Ihrer Fraktion entnehme ich, dass Badersfelder nicht mehr bauen dürfen oder sollen, weil die Kinder irgendwann mit den Autos gefahren werden müssen? Heißt das auch Geburtenregulierung für Badersfeld?
Ich würde Sie gerne fragen, ob Sie überhaupt wissen, wo unser besagtes Grundstück ist. Ich bin mir nicht ganz sicher.
Ich bin ein Bürger, der sich gerne diverse Argumentationen anhört und diese auch akzeptiert. Leider fehlten mir bei dieser Argumentation die Worte. Diese Aussagen machen in Badersfeld gerade die Runde und die Reaktionen auf Ihre Aussagen sind dementsprechend.
Ich würde Sie gerne mal nach Badersfeld einladen mit Ihrer gesamten Fraktion und würde auch gerne mit Ihnen über den Verkehr in Badersfeld und den Naturschutz diskutieren wollen.
Mit freundlichen Grüßen
Alexander Hagl
 
(weitere Lesermails zu diesem Thema)


21.06.2018    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim