. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
MARKTPLATZ

BMW siedelt Technologie-Campus an

Die BMW Group zieht ihre komplette Technologie in 3D-Druckverfahren in Oberschleißheim zusammen. Im "Beos"-Gelände "Druckwerk" an der Mittenheimer Gewerbestraße investiert der Automobilkonzern nach eigenen Angaben mehr als 10 Millionen Euro in einen neuen "Additive Manufacturing Campus".
BMW erwartet "einen großen Meilenstein in der additiven Fertigung", wie Jens Ertel sagt, der Leiter des "Additive Manufacturing Center" in der BMW Group und zukünftiger Leiter des Campus. Die Eröffnung ist Anfang 2019 geplant. Bis zu 80 Mitarbeiter sollen dort auf über 6000 Quadratmetern Fläche einziehen.
BMW will dort im Kunststoff- wie im Metallbereich bestehende und neue Technologien bewerten und zur Serienreife bringen. Innerhalb des Produktionsnetzwerks der BMW Group soll der neue Campus wie ein Pilotwerk neue Technologien der additiven Fertigung vorantreiben und diese dann dem Netzwerk zur Verfügung stellen. Schwerpunkt ist dabei die Produktion von Teilen für die Prototypenfertigung, für die Serienproduktion und für individualisierte Fahrzeugteile.
Darüber hinaus dient der Oberschleißheimer Campus als interdisziplinäre Schulungs- und Projektfläche, beispielsweise für Entwicklungsingenieure. Über 30 industrielle Metall- und Kunststoffanlagen sind geplant.
BMW sehe "großes Potenzial" in der Technologie, heißt es in einer Mitteilung des Konzerns.
So setze man beim i8 Roadster als erster Automobilhersteller das 3D-Druckverfahren im Metallbereich in einer Serienproduktion von mehreren tausend Stück ein. Das neue Bauteil aus dem 3D-Drucker befindet sich am Soft-Top-Verdeck des Wagens und dient als Halterung der Verdeckabdeckung.
Langfristig müsse erreicht werden, die Komponenten dort herzustellen, wo sie benötigt werden. BMW drucke bereits in den Werken in USA, China und Thailand Prototypenteile am 3D-Drucker aus.
 
(hierzu sind Lesermails eingegangen)


16.04.2018    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Autofahren im Selbstversuch

Die CSU-Ortsvorsitzenden testen Elektromobilität

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim