. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Bessere Radlständer am Bahnhof

Die Fahrradstellplätze an der Nordseite des S-Bahnhofs sollen mit neuen Doppelstockanlagen wie am südlichen Bahnhofsausgang aufgewertet werden und mehr Platz anbieten. Vor der anstehenden Inspektion des Ortes zur Zertifizierung als "Fahrradfreundliche Gemeinde" hat der Fahrradbeauftragte Casimir Katz die Situation angemahnt. "Der Zustand der Abstellplätze wird sicher wieder beanstandet werden", erwartet Katz vom Besuch der Radlexperten, die über die Vergabe des Qualitätssiegels des Bayerischen Innenministeriums entscheiden.
Die Situation der Radabstellanlagen sei "in hohem Maße unbefriedigend", urteilt er. Am nördlichen Zugang des Bahnhofs sind zwei Abstellanlagen verstreut, mit 116 Stellplätzen einerseits und zwölf andererseits, bis auf 32 neueren Datums alle veraltet. Die zwölf Ständer südlich des Bahnhofszugangs sollten nach Katz's Empfehlung komplett entfallen.
Für den Abstellkomplex zwischen Bahnhof und dem "Hit" empfahl er ein Ausgreifen in die östlich angrenzende Grünanlage, die von der Bahnhofsgaststätte als Biergarten genutzt wird. Diesem Vorschlag wollte der Verkehrsausschuss des Gemeinderats nicht folgen, der Biergarten solle nicht angetastet werden.
Um eine Verbesserung will sich das Rathaus gleichwohl bemühen. Mit der Bahn AG sollen geeignete Situierungen geprüft werden. Auf jeden Fall sollen doppelstöckige Anlagen errichtet werden, wie sie am südlichen Ausgang in Richtung Rotdornstraße bereits installiert wurden. Katz erwartet einen Bedarf von mindestens 200 Stellplätzen, von denen erst 32 nach neuen Standards vorhanden seien.


17.04.2018    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim