. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Neuer Sitz für das Strahlenschutz-Bundesamt

Neuer Sitz für das Strahlenschutz-Bundesamt

Das Bundesamt für Strahlenschutz bekommt ein neues Labor- und Bürogebäude am Forschungsstandort in Neuherberg. Das Preisgericht unter Vorsitz von Markus Hammes kürte am Donnerstag aus 21 Beiträgen das Architekturbüro „Glass Kramer Löbbert Architekten BDA“ aus Berlin als Sieger des Realisierungswettbewerbs.
Der Siegerentwurf (Bild) überzeugte die Jury durch seine Staffelung der Baukörper zur Landschaft sowie seine Maßstäblichkeit und Proportion. „Der Plan setzt vorbildlich unsere funktionalen Anforderungen als Nutzer um und bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Flächen für interaktive Kommunikation an“, lobte Nobert Nimbach, der Vizepräsident des Bundesamtes, das in Neuherberg neben dem Helmholtz-Zentrum sitzt. Das von der Ingolstädter Straße sichtbare Gebäude erhält eine Holzfassade und wird in einer Verbundkonstruktion aus Holz und Beton erstellt.
Alle Entwürfe des Wettbewerbs werden in einer öffentlichen Ausstellung im Alten Schloss Schleißheim präsentiert, Eingang an der Nordecke. Die Ausstellung ist noch bis 28. September täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Den Neubau verantwortet die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die Landesbaudirektion Bayern und das Staatliche Bauamt Rosenheim betreuen dann die Bauarbeiten.


22.09.2017    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Schleissheimer Advent
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim