. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Elternprotest wortlos ignoriert

Gegen die Anbaupläne eines Kinderhorts an die Grundschule Parksiedlung hat sich nun Elternprotest formiert. "Die Mehrheit der betroffenen Familien lehnt den geplanten Hortneubau ab und hält stattdessen einen Erweiterungsbau der Schule für dringend erforderlich hält", heisst es in einer Beschwerde der Gemeinsamen Elternvertretung der Oberschleißheimer Schulen und Kindertagesstätten, die Michael Schleusener in der Bürgerfragestunde im Gemeinderat vortrug.
Bürgermeister Christian Kuchlbauer nahm die Fragen und Beschwerden kommentarlos zu Protokoll. Erst auf Nachfrage aus dem Gemeinderat sagte er den Eltern eine schriftliche Beantwortung zu. Im nichtöffentlichen Teil der gleichen Sitzung sollten dann allerdings bereits die ersten Aufträge für den Hortanbau vergeben werden.
Ob über die Einsprüche und Argumente der Eltern gar nicht gesprochen wurde oder doch, dann aber absolut rechtswidrig unter Ausschluss der Öffentlichkeit, hält das Rathaus geheim. Ob die Bauaufträge für den Hort vergeben wurden, dazu werde es eine schriftliche Stellungnahme des Rathauses geben, sagte Kuchlbauer auf Anfrage.
Schon zuvor hatte die Elternvertretung beklagt, dass "die Neubaupläne ohne Beteiligung der Elternvertreter entwickelt und beschlossen" worden seien. Kuchlbauer hatte dazu im Vorfeld erklärt, die Eltern hätten über die Pläne jederzeit in den Zeitungen lesen können und ob jemand aus dem Rathaus explizit mit ihnen gesprochen habe, wisse er nicht.
Die Elternvertretung findet, dass jede Investition primär in eine Erweiterung und Modernisierung der Schule gesteckt werden müsse. Dann werde auch das bisherige Hortgebäude frei, das dann wieder dem Hort uneingeschränkt zur Verfügung stehe. Den Hort aber an die Schule anzubauen und Teile der Schule dann in das seperate bisherige Hortgebäude auszulagern. sei "ein nicht zukunftsorientiertes Bauvorhaben", das die Arbeit an der Schule nur erschwere.
Die Schule weise ohnehin einen "Rückstand gegenüber modernen bayerischen Schulen" auf. So beklagen die Eltern im Bestand "wichtige Probleme vor dem Hintergrund steigender Schülerzahlen, steigender konzeptioneller und pädagogischer Anforderungen und eines deutlichen Sanierungsstaus an den Bestandsgebäuden". Mit der Investition in den Anbau für einen Hort statt in den Ausbau und die Optimierung der Schule würden die aber nicht gelöst.
 
(hierzu ist eine Stellungnahme der Gemeinde eingegangen)


26.07.2017    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim