. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Fliegen mit hohen Absätzen

Fliegen mit hohen Absätzen

Als sich Käthe Paulus anfangs des 20. Jahrhunderts für die Fliegerei begeisterte, durfte sie zunächst mal Ballonhäute nähen. Auch nur in einem Fesselballon mal aufzusteigen, wurde ihr in diversen Ländern des Deutschen Reiches amtlich verboten. Und der Gedanke an eine Frau im Cockpit einer der neuen Flugmaschinen erst war seinerzeit nachgerade völlig unvorstellbar.
Melli Beese war dann 1911 die erste Frau, die in Deutschland einen Pilotenschein erwarb - allerdings auch noch unter Höchstschwierigkeiten im Vergleich zur männlichen Konkurrenz. So wurde in ihren Flugstunden zweimal Sabotage am Flugzeug nachgewiesen, die sie nur mit einigem fliegerischen Geschick überlebte.
In einer Sonderausstellung unter dem Titel "Fliegen zwischen Traum und Wirklichkeit" zeichnet die Flugwerft des Deutschen Museums derzeit die Anfänge "Weiblicher Piloten in der Geschichte der Luftfahrt" nach. Und schon der Untertitel der Schau zeige den heute noch unsicheren Umgang mit der Materie, merkte Wolfgang M. Heckl, der Generaldirektor des Deutschen Museums, bei der Eröffnung am Donnerstag an: "Weibliche Piloten" oder "Weibliche Pilotinnen"? Das Museum behandel da "ein virulentes genderpolitisches Thema", betonte er.
Die Kuratorin Maria Hermes-Wladarsch skizzierte zur Einführung einige Biografien früher Fliegerinnen, wie sie in der kleinen Schau dann zusammengestellt sind. Erstmals waren bei der Eröffnung auch 60 Offiziersschüler der Luftwaffe von der nahen Offiziersschule Fürstenfeldbruck dabei.
Die Ausstellung ist zu den täglichen Öffnungszeiten des Museums, 9 bis 17 Uhr, noch bis 21. Mai zu sehen.


24.02.2017    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim