. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Lesermail zum Artikel: 'Tunnel-Gespräche, strikt parteiintern'

Mir schweben noch die letzten Wahlergebnisse in der Gemeinde vor und die Aktivitäten mancher danach.
Auch wenn der Tunnel kommen sollte, ist dies nicht der Verdienst der CSU und eines Besuches in Berlin, sondern vielmehr der Auslagerung der Tierärztlichen Fakultät und der damit verbundenen Bauten sowie Veränderungen in Oberschleissheim. Sollten tatsächlich Tausende neue Mitbürger hier Arbeit finden und sich ansiedeln wollen, ist nicht nur ein Tunnel, sondern ein weiterer Bahnhof, Schaffung von Wohnraum und die Lösung des Verkehrsproblems oder –probleme - reicht die Feldmochinger als zweispurige Straße noch aus? - notwendig.
Auch die nun entstehende Ortsmitte ist nicht durch Aktionismus einer Partei entstanden, sondern da haben alle mitgemacht. Sogar die Bürger waren involviert.
Diese Punkte können nicht durch Aktionismus und Ausschluss von gewählten Bürgervertretern (Bürgermeister) erreicht werden, sondern gemeinsam durch die Parteien. Eine Info und Ladung zu einem späteren Zeitpunkt der Fraktionssprecher und/oder des Bürgermeisters sind nicht viel verlangt.
Die Bürger haben nicht eine Partei gewählt, sondern der Gemeinderat setzt sich aus mehreren Parteien zusammen. Diese gemeinsam dienen den Bürgern, den Wählern. Mir erscheint es nun, für die kommende Gemeinderatswahl aufzuwachen und sich in Stellung zu bringen.
Ein Stürmer alleine bringt nichts in einem Team, erst das Team formt den Stürmer. Ein „Fair Play“ darf hier angezweifelt werden.
Andreas Dalnoki
 
(weitere Lesermails zu diesem Thema)


20.07.2016    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim