. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Wirt klagt im Gemeinderat über Rathausverwaltung

Dicke Luft herrscht offenbar gerade zwischen dem Rathaus und dem Pächter der Gaststätte im Bürgerzentrum der Gemeinde. In der Bürgerfragestunde des Gemeinderates listete Wirt Marino Visintin von den "Neuen Bürgerstuben" eine Reihe von Beschwerden auf, mit denen er nach eigenen Worten seit Jahren in der Gemeindeverwaltung auf taube Ohren stoße. Intern erhielten die Gemeinderäte zudem ein Schreiben des Wirtes. Bürgermeister Christian Kuchlbauer verwies ihn auf einen Gesprächstermin im Gemeindebauamt.
Er habe "seit Jahren Probleme" mit der der Immobilie, klagte Visintin, "aber es bewegt sich gar nichts". So schilderte er horrende Heizkosten und forderte, dass ein Energiepass für das Gebäude erstellt werde. "Seit fünf Jahren wird mir Abhilfe versprochen", schilderte er, passiert sei nichts.
Türen seien so undicht, dass die Pächter mit dem Klebeband unterwegs seien, damit es nicht zu arg ziehe. Zuletzt habe das Rathaus für Mini-Reparaturen Handwerker ohne Absprache mit dem Pächter bestellt und ihm dann die Rechnung zugestellt.
Kuchlbauer hatte Visintin zunächst gar nicht zu Wort kommen lassen wollen, weil die Fragestunde Gemeindebürgern vorbehalten ist, der Wirt jedoch in Karlsfeld lebt. Erst auf Intervention aus dem Rat durfte der Gemeindepächter seine Klagen vortragen. Als einzigen Kommentar verwies der Bürgermeister Visintin dann auf ein Gespräch im Bauamt. Hinter verschlossenen Türen ging der Gemeinderat später dann noch weiteren schriftlichen Beschwerden aus den "Bürgerstuben" nach.
Auf Anfrage der schleissheimer-zeitung.de sagte Kuchlbauer, die geschilderten Probleme würden erst angepackt, wenn in diesem Sommer der Anbau an die Gaststätte realisiert sei. Auf Wunsch Visintins erhalten die "Bürgerstuben" einen gläsernen Vorbau, in den die Gemeinde rund 400.000 Euro investiert. Jetzt noch Außentüren zu sanieren, wenn mit dem Anbau die Gebäudefront neu gestaltet werde, sei "widersinnig", sagte Kuchlbauer: "Alles andere wird gemacht, sobald der Anbau steht".


16.03.2016    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker

16.07.17, Betreff: Re: AW: Bitte verzeihen sie mir ihren Fehler

WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim