Skaterpark wieder nutzbar machen

Was da an der Münchner Allee neben den Fußballplätzen aufgebaut ist, kann das noch als Skaterpark gelten? Für die CSU ist die Anlage aus der Zeit gefallen, sie hat nun eine Aufwertung gefordert. „Der gedachte Einsatzzweck wird derzeit nicht erreicht“, heißt es Antrag der Fraktion, „er kann im jetzigen Zustand nicht als Skaterpark bezeichnet werden“.

Die Rampen seien wegen ihrer Höhe für Anfänger nicht nutzbar, moniert die CSU, außerdem sei der geteerte Untergrund unfallträchtig. Andererseits biete das Areal „viel Potential“. Um dieses zu nutzen, solle nun ein besserer Skaterplatz mit Curbs, Rails und verschiedenen Rampen errichtet werden, die für Skateboarde, Inline-Skater und BMX- Räder genutzt werden könnten.

Der Gemeinderat hat pauschal zugestimmt, den Park aufzubessern, die konkrete Umsetzung soll dann vom Finanzausschuss festgelegt werden.

 

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.