Komfortable Radlparkplätze

Rund 340 neue und moderne Radlständer sollen am Hauptzugang zum S-Bahnhof angelegt werden. Der Gemeinderat hat sich für eine Umsetzung der optimierten Abstellmöglichkeiten in zwei Etappen entschieden, mit der bereits 2019 begonnen werden soll.

Der Fahrradbeauftragte der Gemeinde, Casimir Katz, hatte die Verbesserungen angeregt und eine Neuplanung skizziert. 142 Radständer werden demnach 2019 vor der Fassade des ehemaligen Kiosks südlich des Bahnhofszugangs entstehen. Nördlich der Bahnhofsgaststätte, in der Kurve zum Einkaufsmarkt „Hit“, sollen 2020 dann weitere 194 Stellplätze folgen.

Die Abstellanlagen sollen durchgängig doppelstöckig ausgebildet werden und überdacht sein. An Kosten werden jeweils 230.000 Euro für die beiden Etappen erwartet. 70 der Radlständer werden in den kleinen Biergarten des Bahnwirts eingreifen. Hierfür muss sich das Rathaus erst noch die Erlaubnis der Bahn AG einholen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.