Tatkraft und Herzblut

Den Kulturpreis 2018 hat die Gemeinde an Gaby Hohenberger verliehen. Seit 20 Jahren, seit der Begründung, organisiert sie nebenberuflich das Kulturprogramm der Gemeinde. Dies sei „eine absolut beachtliche Leistung“, würdigte Bürgermeister Christian Kuchlbauer in seiner Laudatio bei der Bürgerversammlung am Dienstag und lobte „eine professionelle, kreative und sehr anspruchsvolle Arbeit, einen Einsatz voller Esprit, Tatkraft und mit Herzblut“.
Hohenberger habe „quasi aus dem Nichts eine Veranstaltungsreihe mit einem von Anfang an sehr hohen Niveau etabliert“, sagte der Bürgermeister. Sie habe in rund 280 Veranstaltungen über die 20 Jahre „bekannte Künstler hierher nach Schleißheim geholt, aber auch jungen, oft auch örtlichen, aufstrebenden Talenten einen Auftritt auf der Bühne ermöglicht“. Entstanden sei Jahr für Jahr „ein jedesmal wieder vielseitiges, ansprechendes und anspruchsvolles Programm“, mit dem „alle Genres und Geschmäcker abgedeckt“ würden.
Ausdrücklich würdigte Kuchlbauer auch die Mitarbeiterinnen bei Kartenverkauf, Büroablauf oder Termineingabe auf der Homepage über die 20 Jahre, nämlich Verena Huber, Edith Popp und Margit Edlhuber.

Ein Lesermail

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.